Rosenkohl-Apfel-Salat mit gerösteten Nüssen und Parmesanspänen

Rosenkohl-Apfel-SalatNun ist es vorbei – die wunderschöne Wiesnzeit! Gestern haben wir mit dem Finale die Wiesn ausklingen lassen und uns nochmal auf den Bierbänken mit Bier, deftigem Essen und jede Menge Wiesn-Hits verabschiedet. So ein Wiesn-Besuch ist immer wieder eine Gaudi aber gerade am letzten Wiesn-Abend ist es nochmal richtig schön. Wenn die Lichter ausgehen, die Wunderkerzen funkeln und die Wirte, Kellner/innen und sonstiges Personal durch das Zelt ziehen und sich alle bei „We are the Champions“ in den Armen liegen. Nach 17 Tagen Festzeit ist es aber jetzt auch gut und das Bier wird nun erstmal aus meinem Alltag verbannt und es wird Zeit, dass die Normalität wieder einkehrt ;-). Nichts gegen ein zünfitges Brotzeitbrettl, leckeren Obatzda oder feinen Kaiserschmarrn, den es auf der Wiesn gibt. Aber auf Dauer schlägt das schon auch zu Buche und ich freu mich schon wieder richtig auf gesundes Essen. Das ist quasi wie nach den Weihnachtsfeiertagen, wenn man vor lauter Festtagsessen nur noch auf frisches Obst & Gemüse sehnt ;-).

Kaiserschmarrn Wildschweinhaxe Brotzeitbrettl Obatzda

Hier ein kleiner Auszug der Wiesn-Schmankerl, die wir uns gegönnt haben.

Zwar hat der Herbst schon vor einigen Tagen offiziell begonnen, aber an einigen Tagen hat  die Sonne noch gestrahlt was das Zeug hält und der Spätsommer hat sich zur Wiesn-Zeit (zumindest in der mittleren Wiesn-Woche) noch von seiner schönsten Seite gezeigt . Da hieß es einfach nur raus und die Sonnenmomente genießen, solange es noch geht.. Was das angeht, bin ich eh ein absolutes Sonnenkind und habe auch den Sommer in vollen Zügen genossen. Sei es BBQ mit den Liebsten, Badespaß am See, Wandern in den Bergen oder einfach nur bei einer kühlen Maß im Biergarten. Das Leben kann einfach so schön sein.. Nichtsdestotrotz wird es so langsam kühl und herbstlich und nachdem das Thermometer auch nur noch um die 10°C anzeigt, kehren mit dem Jahreszeitenwechsel aber auch wieder leckere Gemüse- und Obstsorten in die Regale und mein Herz erfreut sich über Kürbis, verschiedene Kohlsorten, frische Äpfel und eben auch Rosenkohl, der hier in diesem Rezept die Hauptrolle spielt.

IMG_20150123_142459 (2015_09_13 12_44_32 UTC)

Rosenkohl roh mag vielleicht seltsam klingen, aber ich verspreche euch, probiert es aus. Dieser Rosenkohlsalat schmeckt einfach nur herrlich und überzeugt sogar Rosenkohl-Gegner  (ich habe es höchstpersönlich ausprobiert ;-)) ! Nicht nur das er im Nu zubereitet ist – das Herbst-/Wintergemüse strotzt nur so vor gesunden Nährstoffen und Vitaminen wie Ballaststoffe, Eiweiß, EIsen oder Vitamin C. Gepaart mit den Äpfeln,gerösteten Mandelblättchen und Parmesanspänen einfach unschlagbar! Dazu lässt er sich auch prima in die Lunchbox packen (natürlich auch schon mehrmals erprobt) und man hat damit ein gesundes Mittagessen To Go. Auch weiteren Zutaten können hier ergänzt werden. Bspw. kann ich mir Cranberries, andere geröstet Nüsse,  Bacon oder etwas Ziegenfrischkäse sehr gut in diesem Salat vorstellen! Wie ihr seht , ist der Phantasie hier keine Grenzen gesetzt und der Salat beliebig erweiterbar.

Die Inspiration für diesen Salat habe ich bei Moey’s Kitchen Foodblog gefunden, die den Rosenkohlsalat in hohen Tönen lobt und mich so damit dazu verleitet hat, ihn auszuprobieren. Und ich kann ihr nur recht geben – auch mich hat dieser Salat einfach nur begeistert. Also worauf wartet ihr noch? Zieht los, holt euch Rosenkohl und überzeugt euch selbst ;-)!

Rezept drucken
Rosenkohl-Apfel-Salat mit gerösteten Nüssen und Parmesanspänen
Dieser Rosenkohlsalat schmeckt einfach nur herrlich. Nicht nur das er im Nu zubereitet ist - er strotzt nur so vor gesunden Nährstoffen und Vitaminen wie Ballaststoffe, Eiweiß, EIsen oder Vitamin C. Gepaart mit den Äpfeln,gerösteten Mandelblättchen und Parmesanspänen einfach unschlagbar! Dazu lässt er sich auch prima in die Lunchbox packen und auch weitere Zutaten können hier ergänzt werden wie bspw. Cranberries, andere geröstet Nüsse, Bacon oder etwas Ziegenfrischkäse könnten sehr gut mit diesem Salat harmonieren.
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rosenkohl, gewaschen und trocken getupft
  • 4 EL Weißweinessig
  • 8 EL gutes Olivenöl
  • eine Handvoll Mandelblättchen (Alternativ: gehacke Mandeln oder Walnüsse sind auch sehr fein)
  • 1 kleiner Apfel (bspw. Sorte Braeburn)
  • eine Handvoll Parmesanspäne
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rosenkohl, gewaschen und trocken getupft
  • 4 EL Weißweinessig
  • 8 EL gutes Olivenöl
  • eine Handvoll Mandelblättchen (Alternativ: gehacke Mandeln oder Walnüsse sind auch sehr fein)
  • 1 kleiner Apfel (bspw. Sorte Braeburn)
  • eine Handvoll Parmesanspäne
Anleitungen
  1. Die gewaschenen und trocken getupften Rosenkohlröschen in feine Streifen schneiden. Am besten klappt das mit einem Gemüsehobel. Die gehobelten Streifen dann in eine Schüssel geben und einmal kurz auflockern.
  2. Essig und Öl in einer kleinen Schüssel miteinander vermischen, mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen und über die Rosenkohlstreifen geben. Nun ist etwas Handarbeit gefragt - mit den Händen durchkneten und die Vinaigrette etwas "einmassieren". Besser schmeckt der Salat, wenn die Vinaigrette etwas eingezogen ist. Daher gebt ihm mindestens 30 Minuten Zeit zum Durchziehen (klappt aber auch super verpackt im Kühlschrank über Nacht).
  3. Währenddessen die Mandelblätten (oder grob gehackte Mandel-/Walnusskerne) in einer Pfanne fettfrei rösten und auskühlen lassen.
  4. Kurz vor dem Servieren, den Apfel in dünne Scheiben schneiden, zum Rosenkohl geben und einmal gut durchmischen. Ca 3/4 der gerösteten Nüsse ebenfalls unter den Salat mischen und ggf. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Salat auf Tellern anrichten, mit den restlichen gerösteten Mandelblättchen garnieren und den Parmesanspänen bestreuen. Dann noch eine Prise frisch gemahlenen Pfeffer darübergeben und fertig ist der feine Rosenkohlsalat. Bon Appetit!
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.