Aprikosen-Romero-Tarte | Feine Tarte mit Aprikosen, Ricotta-Vanille-Creme und Rosmarin-Mandel-Krokant

IMG_20140723_092112

Manchmal wünschte ich mir, man könnte die Zeit anhalten. Einfach so und das am liebsten jetzt – wenn die Tage erfüllt sind von langen Sommernächten, strahlendem Sonnenschein und das Leben nur so von Frohsinn und Gelassenheit strotzt. So lassen sich die letzten Tage in München so richtig genießen.

Und zu einem schönen Sommertag passt diese herrliche Aprikosen-Tarte ganz wunderbar. Fruchtige Aprikosen, feine Vanille-Ricotta-Creme treffen auf knuspriges Mandel-Rosmarin-Krokant. Ob noch warm aus dem Ofen mit einer Kugel Vanille-Eis oder auch ausgekühlt und noch mehr entfaltetem Aroma des Rosmarins.Aprikosen-Tarte mit Rosmarin

Wenn es um Aprikosenkuchen geht, ist die bewährte Aprikosen Tarte Tatin meiner Mutter einer meiner Lieblinge und nahezu unschlagbar. Doch zugegeben, diese Tarte macht ihr wahrlich Konkurrenz, mag wohl an dem i-Tüpfelchen, dem Rosmarin liegen.

Dass sich dieser sehr fein in süßem Gebäck macht, hat sich schon zur Weihnachtszeit mit meinen heißgeliebten Rosmarin-Plätzchen bewährt und hier kombiniert mit der fruchtigen Süße von Aprikosen – unschlagbar.  Gerade ist Hochsaison der aromatisch-saftigen Aprikosen oder Marillen wie sie in Österreich zu finden sind und daher kann ich Nachbacken nur wärmstens empfehlen. Und keine Scheu vor dieser außergewöhnlichen Kombination, es lohnt sich, versprochen. Aber Obacht –  es besteht Suchtgefahr.

Danke an die Küchenzuckerschnecke für diese herrliche Inspiration!

Aprikosen-Romero-Tarte

Zutaten
1x Mürbteig (nach diesem bewährten Rezept)
  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 125 g Puderzucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Ei
Belag
  • 800 g aromatische Aprikosen
  • 250 g Ricotta
  • 50 ml Sahne
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 El Mandelmehl (optinoal)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 60 g Zucker
  • 2 EL Aprikosen-Konfitüre
Rosmarin-Mandel-Krokant
  • 60 g gehackte Mandeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 EL Wasser
  • 50 g Rohrzucker
Zubereitung
Mürbteig

Mehl, kalte Butter, Puderzucker, Zitronen-Abrieb und das Ei rasch in zu einer homogenen Teig kneten, flach ausrollen, in Klarsichtsfolie wickeln und für mindesten 1h im Kühlschrank kühlen (für Eilige. 30 Minuten im Tiefkühler). Danach den Teig herausnehmen und zwischen 2 Backpapier-Zuschnitten mit einem Nudelholz flach ausrollen (auf die Größe der Tarte-Form) und die Tarteform damit auslegen. Noch mit einer Gabel ein paar Mal leicht einstechen und nochmals für 30 Minuten kühl stellen (auch hier für Eilige. 15 min in TK).

Backofen auf ca 200°C (ober-/Unterhitze) vorheizen.

Nun auf die gekühlte Tarte-Form trockenen Bohnen oder anderen Hülsenfrüchten daraufgeben, mit einem Backpapier abdecken und  auf der untersten Schiene im Backofen blindbacken. Nach 15 Minuten die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und nochmals für ca. 5-10 Minuten weiterbacken, herausnehmen und abkühlen lassen.

Belag

Die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und vierteln. Die 60 g Zucker, mit dem Ei in einer Schüssel schaumig schlagen. Vanillepuddingpulver, Mandelmehl, Zitronensaft und Sahne hinzugeben. Zuletzt den Ricotta untermischen.

Krokant

Die Rosmarinzweige waschen, Nadeln abzupfen und fein hacken.  In einer heißen Pfanne die gehackten Mandeln ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Wasser und Zucker in der Pfanne schmelzen und die gerösteten Mandeln mitsamt dem Rosmarin hinzugeben und für 3-4 Minuten karamellisieren. Auf ein Backpapier auskühlen lassen, ggf. größere karamellisierte Stücke zerkleinern.

Finishing

Die abgekühlte Tarte mit der Aprikosen-Konfitüre bestreichen, den Ricotta-Vanille-Guß darübergeben und die Aprokosenviertel gleichmäßig darauf verteilen. Nun die Tarte ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, den Mandel-Rosmarin-Krokant darüberstreuen und für ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und entweder noch warm oder auch kalt genießen.

 IMG_20140723_091904

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.